Archiv der Kategorie: Programm 2016

Opernabend

Studierende der Internationalen Opernakademie

Bad Schwalbach

 

Sarah Brunclik

Eva Hartmann

Carolina Herr

Elena Lyamkina

Simone Schaffer

Lisa Putz

Dong-Seok Im

Am Flügel: Alexander Schawgulidse

Leitung: Romana Vaccaro

 

 

Forum der vr bank, Mainzer Allee

Freitag, 4. Mai 2018

Das Konzert beginnen um 19:30 Uhr. Einlass ist ab 19:00 Uhr. I m Eintrittspreis enthalten ist ein Begrüßungs-Sekt.

Karten zu 12€ (Vorverkauf) bzw. 15€ (Abendkasse) gibt es in der Filiale der vr bank, Mainzer
Allee 19, 65232 Taunusstein-Wehen.

Elena Lyamkina (Foto: privat)

Dong-Seok Im (Foto: privat)

Advertisements

Jazz Sounds

Jens Hubert, piano

Markus Landmann, electronics

 

Am Freitag, 9. März 2018 wird der Frankfurter Jazzpianist Jens Hubert einen solistischen Abend in der Reihe tonAARt geben. Einige seiner Stücke werden gemeinsam mit Live-Electronics realisiert, die Marko Landmann beisteuert.

 

Jens Hubert, der stark von der Popmusik der achtziger Jahre beeinflusst ist, experimentierte als Pianist, Komponist und Arrangeur schon früh mit Synthesizern und Keyboards. Nach seiner Ausbildung an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt (Klavier Hauptfach, Schlagzeug Nebenfach) absolvierte er Studien in Jazz Klavier an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt / Main  und an der Hochschule für Musik Nürnberg (Künstlerische Reifeprüfung, Hauptfach Komposition/Jazz Arrangement). Jens Hubert hat eine beachtliche Diskographie, Fernseh- und Rundfunkaufnahmen (hr, WDR, MDR, YouFm, Pro 7 etc.)  und komponiert und arrangiert in verschiedenen Musikstilen und für unterschiedliche Besetzungen für namhafte Künstler (Andrea Bocelli, David Garrett, Neue Philharmonie etc.) bis hin zu Filmmusik. Im September 2015 gewann Jens Hubert den 2. Preis beim Crossover Composition Award in Mannheim. Die lyrischen Klavierkompositionen konzentrieren sich auf den melodischen, minimalistischen Moment. Im Mittelpunkt steht der Augenblick, eine Idee, ein Thema, das Zerbrechliche, das Schöne und Hoffnungsvolle. Neben dem Klavier, gehören noch weitere Instrumente wie Sansula, Kalimba, Glockenspiel und Elektronik zum Klangbild Jens Huberts.

http://www.jenshubert.de

 

Marko Landmann hat sich zunächst als Schlagzeuger in diversen Punk-Bands bewährt. Mit der Zeit wandelte sich der Stil, es kam Elektronic hinzu, die Musik wurde rockiger, funkiger, erwachsener… Mittlerweile hat er über 40 Musikworkshops für Jugendliche und Kinder in ganz unterschiedlichen Settings angeleitet. Als gelernter Schlagzeuger hat er in den folgenden Jahren autodidaktisch und sehr rudimentär auch Keyboard, Bass und Gitarre spielen erlernt. Der Fokus seiner musikalischen Experimente liegt jedoch nach wie vor auf dem Fundament des Ganzen: Dem Rythmus. Die Tracks, die unter dem Label Ok-Ram erscheinen, loten stets die Schnittstelle zwischen Live-Band, Elektronic und Djing aus.

Die Karten gibt es ab dem 19. Februar zu 12€ (Vorverkauf in der vr bank) und Restkarten zu 15€ (Abendkasse). Der Abend beginnt um 19:00 Uhr mit einem Begrüßungs-Sekt, der im Eintrittspreis enthalten ist; um 19:30 Uhr fängt das Konzert im Forum der vr bank Untertaunus, Mainzer Allee 19 in Taunusstein-Wehen an. Veranstalter ist die evangelische Kirchengemeinde Taunusstein-Wehen.

http://www.ok-ram.de

 

Wiesbadener Kurier (12. März 2018, Hendrik Jung)

„Festliches Barock zu vier Händen“ in der Reihe tonAARt

 

Am Freitag, 2. Dezember 2016 präsentiert die Reihe tonAARt ein Programm für Klavier zu vier Händen. Der Kantor der Evangelischen Gemeinde Bad Schwalbach, Patrick Leidinger wird gemeinsam mit dem Taunussteiner Pianisten Jens Barnieck ein Programm mit Werken von Johann Sebastian Bach, Johann Christian Bach und Georg Friedrich Händel u.a. geben. Die Brandenburgischen Konzerte von Johann Sebastian Bach wurden von Max Reger zu einer vierhändigen Version bearbeitet. Die besondere Note für Taunusstein: Max Reger, dessen Todestag sich zum hundertsten Mal in diesem Jahr jährt, hat schon ehedem auf dem Flügel gespielt, der heutzutage renoviert im Forum der vr bank Untertaunus steht.

Karten gibt es zu 12€ (Vorverkauf in der vr bank) und 15€ (Abendkasse). Das Konzert beginnt um 19:00 Uhr mit einem Begrüßungs-Sekt der im Eintrittspreis enthalten ist; um 19:30 Uhr fängt das Konzert im Forum der vr bank Untertaunus, Mainzer Allee 19 in Taunusstein-Wehen an.

Patrick Leidinger wurde in Düsseldorf geboren und erhielt dort seine erste musikalische Ausbildung, die er mit der kirchenmusikalischen C-Prüfung abschloss. Vor Studienbeginn hatte er erste musikalische Erfolge und erhielt 1997 und 2000 erste Preise im Fach Orgel beim Regional- und Landeswettbewerb „Jugend musiziert“. Die Ausbildung zum B-Kirchenmusiker hat er an der Hochschule für Kirchenmusik in Heidelberg absolviert und 2005 mit dem B-Examen abgeschlossen. Danach schloss er ein Aufbaustudium zum A-Kirchenmusiker an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main an. Dieses hat er im April 2009 erfolgreich beendet. Seit Mai 2009 ist er Kantor der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Schwalbach.

Jens Barnieck gibt Klavierabende bei Festivals wie dem Kurt Weill-Fest im Konzerthaus Berlin, Unerhörte Musik Berlin, Ravello Festival, Italien, Festival 2 Days and 2 Nights of New Music in Odessa, Festival Roaring Hooves, Mongolei, Musikfestspiele Saar, Jazz- und Klassiktage Tübingen, FLUXUS at 50 in Wiesbaden, Jüdische Kulturtage Worms, Europäische Festwochen Passau, Lange Nacht der Kultur Kaiserslautern, Tage für Interpretation der Hochschule für Musik Saar, Festival Performing Tangier in Marokko, Harvard University, USA etc. Neben der solistischen Konzerttätigkeit ist er Liedbegleiter und Kammermusikpartner bekannter Musiker. Aufnahmen schließen CD-, Fernseh- und Rundfunkaufnahmen in Europa, Asien und Amerika ein (ARTE, 3sat, SWR, NBC, RAI etc.) und sind auf gängigen Downloadportalen (Spotify, Amazon, iTunes, CD Baby) erhältlich. Er war Stipendiat der Bundeskulturstiftung/Land Hessen an der Cité Internationale des Arts, Paris, am Deutschen Studienzentrum Venedig und Artist in Residence am Virginia Center for the Creative Arts, USA. Jens Barnieck studierte an der Hochschule für Musik Detmold (Prof. Gregor Weichert) und an der State University of New York at Buffalo (Prof. Dr. Yvar Mikhashoff). Prägend war auch die Arbeit bei Prof. Renate Kretschmar-Fischer und Prof. Peter Feuchtwanger.

 

L‘ Opera Piccola zu Gast bei tonAARt

Am 14. Oktober 2016 wird zum ersten Mal die Internationale Opernakademie der L’Opera Piccola e.V. Bad Schwalbach zu Gast in der Reihe tonAARt sein. Unter Leitung von Romana Vaccaro, selbst dramatischer Sopran und erfahrene Pädagogin werden ausgewählte Studierende der Opernschule einen bunten Strauß bekannter und beliebter, wunderschöner Arien, Lieder und Musical-Highlights präsentieren. Die Sängerinnen Lisa Putz und Sarah Schmidt sowie der Sänger Kai Winter werden am Flügel begleitet von Alexander Schawgulidse. Die Karten gibt es zu 12€ (Vorverkauf in der vr bank) und 15€ (Abendkasse). Das Konzert beginnt um 19:00 Uhr mit einem Begrüßungs-Sekt der im Eintrittspreis enthalten ist; um 19:30 Uhr fängt das Konzert im Forum der vr bank Untertaunus, Mainzer Allee 19 in Taunusstein-Wehen an.

 

Lisa Putz ist seit 2010 Studierende der Internationalen Opernakademie bei Romana Vaccaro. Ihre bisherigen Rollen beinhalten: „Brautjungfer“ in Der Freischütz (Carl Maria von Weber), „Barbarina“ in Die Hochzeit des Figaro (W. A. Mozart), „Hirte“ in Tosca (Giacomo Puccini), „Papagena“ in Die Zauberflöte (W. A. Mozart), „Page“ in Rigoletto (Guiseppe Verdi), „Gretel“ in Hänsel und Gretel (Engelbert Humperdinck) u.a. Sie wirkte mit im Neujahrskonzert der Opera Classica Europa im Kurhaus Bad Schwalbach, im Frühlingskonzert im Kurhaus Bad Schwalbach, im Neujahrskonzert in Rüsselsheim mit Johann- Strauß- Orchester unter der Leitung von Herbert Siebert, bei Kabarette im Kabinettchen mit Ulrike Neradt oder im Jubiläumskonzert der Internationalen Opernakademie Bad Schwalbach

Sarah Schmidt stammt aus Nauheim und studiert seit 2013 an der Internatonalen Opernakademie L’Opera Piccola Bad Schwalbach bei Romana Vaccaro. 2013/2014 nahm sie an einem Studiumvorbereitungskurs an der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz teil. Seit Oktober 2014 studiert sie Elementare Musikpädagogik mit Zweitfach Gesang an der Wiesbadener Musikakademie. Ihre bisherigen Rollen beinhalten: „Papagena“ in Die Zauberflöte (W. A. Mozart), „Ida“ in Die Fledermaus (Johann Strauß), „Donna“ in Mamma Mia (ABBA), „Sarah“ in Tanz der Vampire (Jim Steinman/Michael Kunze) oder „Tracy“ in: Hairspray (Mark Shaiman). Außerdem wirkte sie in Frühlings-, Herbst- und Neujahrskonzerten der L’Opera Piccola Bad Schwalbachmit, bei der Großen Opern- und Operettengala der Opera Classica Europa in Bad Nauheim oder einem Opern-, Musical- und Operettenabend im KiK Martinsthal mit Ulrike Neradt

Kai Winter ist seit Januar an der Opernakademie in Bad Schwalbach. Er ist im weiteren aktiv bei der Stagefactory e.V. in Groß-Gerau tätig und durfte dort schon in verschiedenen Produktionen Hauptrollen spielen. In der aktuellen selbstgeschriebenen Produktion „Alice und der vergessene Wald“ spielt er den Vogelfänger Papageno.

tonAARt – 3 Epochen – 3 Frauen

Freitag, 26. Februar 2016, 19.30 Uhr,
Forum der vr-Bank in Taunusstein-Wehen

 

Musikalische Kostbarkeiten von der Klassik bis zur Moderne präsentiert die tonAARt in Zusammenarbeit mit der Musikschule HünstettenTaunusstein am 26. Februar in den Räumlichkeiten der vr-Bank Untertaunus in Taunusstein-Wehen. Am Flügel präsentiert Katie Lachiewicz mit hoher Virtuosität 32 Variationen über ein Beethoven-Thema in c-moll sowie eines der ersten Nocturnes, die Gabriel Fauré innerhalb von 50 Jahren geschrieben hat. Mit wunderbaren Werken aus der Romantik von Chopin und Liszt stellt Mariam Saakova ihre große Musikalität am Klavier unter Beweis. Als dritte Frau im Bunde verzaubert Julia Kindermann (Violine) die Zuhörer mit Werken von Edward Elgar und Carlos Gardel und entführt zuletzt mit Chick Corea und Jay Beckenstein in die faszinierende Welt des Jazz. Alle Solisten des Abends unterrichten unter anderem an der Musikschule HünstettenTaunusstein, am Klavier begleitet Winfried Fest.

Karten für diese Veranstaltung sind für 12 € im Vorverkauf erhältlich in der Wehener Hauptfiliale der vr-Bank Untertaunus, mögliche Restkarten gibt es an der Abendkasse (15 €). Einlass ist ab 19.00 Uhr mit einem Begrüßungssekt, das Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

Das Konzert beginnt um 19:30 Uhr. Im Eintrittspreis enthalten ist ein Begrüßungs-Sekt ab 19:00. Karten zu 12€ (Vorverkauf) bzw. 15€ (Abendkasse) gibt es ab Mitte Januar in der Filiale der vr bank, Mainzer Allee 19, 65232 Taunusstein-Wehen.